> > Diamantscheiben

Diamantscheiben

NTI Diamantscheiben sind Präzisionsinstrumente, die mittels des UniMatrix Verfahrens diamantiert werden. Durch diesen Qualitätsstandard erzeugen die Diamantscheiben von NTI eine ausgezeichnete Oberflächenqualität und verfügen über eine hohe Lebensdauer. Die Scheiben sind direkt mit dem Träger vernietet.

Die verschiedenen Stärken der Stammblätter von 0,08 mm bis 0,3 mm sowie die Körnung der Diamanten (superfein, fein und mittel) gestatten eine Vielzahl der Anwendungsmöglichkeiten. Diamantscheiben werden zum Separieren von Kronen und Brücken, zum Konturieren von Composite und Keramik oder zum Trennen von keramischen Presskanälen verwendet. Ein weiterer Einsatzbereich ist die Gipsmodell – Herstellung, speziell die Scheibe 365.524.450 eignet sich ausgezeichnet zur Segmentierung der Sägestümpfe. Die voll diamantierte Scheibe 378.524.450 ist zum Ausbetten von Presskeramiken geeignet.

Speziell für den Einsatz auf allen Legierungen, Komposit, keramischen Werkstoffen und Zirkondioxid wurde die Scheibe PrimeCut SL entwickelt. Die galvanische Randsinterung weist eine hohe Stabilität sowie eine hohe Diamantdichte auf. Dadurch hat die PrimeCut SL eine viel höhere Standzeit als andere Scheiben und verbessert das wirtschaftliche Arbeiten im Dentallabor.

Für die Konturierung von keramischen Oberflächen, ohne dass Kanten und Scharten entstehen, wurde in Zusammenarbeit mit Oliver Brix die CeraShape – Diamantscheibe mit einer nicht schneidenden Kante entwickelt. Mit ihr glättet man Interdentalräume und bearbeitet Oberflächen in kürzester Zeit.Die Diamantscheiben 327.514.080, 361.514.080 oder 363.514.100 verfügen über einen sehr kleinen Durchmesser und eignen sich perfekt, um Gerüste aus Zirkondioxid Blöcken zu trennen. Die Stärken von 0,08 mm und 0,13 mm ermöglichen zudem einen sehr feinen Schnitt.

Aufgrund der ausgezeichneten Standzeit, Qualität und Vielfalt erfreuen sich NTI Diamantscheiben großer Beliebtheit bei Zahntechnikern weltweit.