Frästechnik - Zahntechnische Feinwerktechnik |NTI | NTI-Kahla
> > Frästechnik

Frästechnik

Die Frästechnik und die Verarbeitung von Keramik zählen zu den anspruchsvollsten Aufgaben eines Zahntechnikers. NTI bietet ein Programm der wichtigsten und meist verwendeten Instrumente für den Einsatz in der Riegel-, Geschiebe- und Frästechnik an. Die Instrumente für die Frästechnik sind in 2,35 mm Kurzschaft HP (ISO 103), 3 mm Kurzschaft HP (ISO 123) sowie für die Frästurbine in 1,6 mm Schaft (ISO 316) erhältlich.

Für keramische Primärteile und Frästechnik auf allen Legierungen wurde der KR – Tisch entwickelt. Er ermöglicht das präzise Abrichten der Polierer für die Frästechnik sowie das Fräsen von Riegelblättern.

Die Verzahnungen der konischen und parallelen Fräser sind auf die verschiedenen Materialien, wie z.B. Wachs, NE Legierungen, Gold oder Keramik, abgestimmt und ermöglichen so eine effiziente Bearbeitung. Einige Instrumente sind mit Millennium Beschichtung erhältlich. Diese Beschichtung verhindert bei neuen Fräsern das übliche Rattern und sorgt für eine sehr wirtschaftliche Standzeit der Instrumente.
Zur Bearbeitung keramischer Primärteile, auch aus Zirkon, wurden Diamantinstrumente (konisch und parallel) mit Spezialbeschichtung für die Frästechnik entwickelt. Die Beschichtung  sorgt für eine gute Wärmeableitung und verringert damit die Gefahr einer Überhitzung der keramischen Oberfläche.

Die aus dem Labor- und Praxisbereich bekannten Keramikpolierer CeraGlaze in drei abrasiven Stufen erzeugen eine glatte Oberfläche auf Keramik, aber auch auf Nichtedelmetall- und Titanlegierungen. Für alle Gold-, Spar- und reduzierten Legierungen steht der GalacticGold Polierer zur Verfügung.